Archivierter Artikel vom 05.12.2010, 15:17 Uhr
Willingen

Dumm gelaufen: Oberwesterwälder Bauer brennt eigenen Schuppen nieder

Ein Bauer aus dem oberen Westerwald hat bei Reparaturarbeiten am Dach einer Scheune bei Willingen das Gebäude in Brand gesetzt. Der Schuppen wurde völlig zerstört.

Lichterloh stand dieser Schuppen zwischen Willlingen und der Fuchskaute in Flammen: Der Bauer hatte die Scheune bei Reparaturarbeiten am Dach selbst in Brand gesetzt. Foto: Feuerwehr Rennerod
Lichterloh stand dieser Schuppen zwischen Willlingen und der Fuchskaute in Flammen: Der Bauer hatte die Scheune bei Reparaturarbeiten am Dach selbst in Brand gesetzt.
Foto: Feuerwehr Rennerod

Wie die Polizei in Westerburg auf Anfrage mitteilte, hatte der Landwirt gemeinsam mit einem Bekannten versucht, Schweißbahnen auf dem Dach zu verlegen und dazu einen Gasbrenner benutzt. Der Schuss ging nach hinten los. Das Dach fing Feuer und griff bald auf die ganze Scheune über. Dem Bauern gelang es, das Vieh aus den Flammen in Sicherheit zu bringen. Die Feuerwehren aus Rennerod, Bretthausen und Willingen waren mit 41 Leuten im Einsatz, konnten das zwischen Willingen und der Fuchskaute stehende Gebäude aber nicht retten.