40.000

DNA-Analyse erhärtet Tatverdacht bei Serienvergewaltiger

Krefeld/Koblenz (dpa/lrs) – Ein in Koblenz in Untersuchungshaft sitzender Familienvater könnte nach Polizeiangaben ein seit Jahren gesuchter Serienvergewaltiger sein. DNA-Analysen hätten den Tatverdacht erhärtet, teilte die Polizei in Krefeld am Freitag mit. Die DNA des 45-Jährigen stimme überein mit Spuren, die nach Vergewaltigungen in Krefeld, Bonn und Aachen gesichert worden seien. Der Mann war am Montag im rheinland-pfälzischen Teil der Eifel festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Ihm werden rund 100 Sexual-Delikte in Deutschland, Belgien und den Niederlanden vorgeworfen, darunter auch 20 Vergewaltigungen.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!