Rheinland-Pfalz

„Die Kirche muss im Dorf bleiben“: 1500 protestieren vor dem Trierer Dom

Sie kamen aus allen Teilen des Bistums nach Trier, um ihrem Unmut Luft zu machen: Rund 1500 Katholiken haben am Samstag gegen die geplante Auflösung von Kirchengemeinden protestiert. „Die Kirche muss im Dorf bleiben“, sagte der Mitbegründer der organisierenden Initiative „Kirchengemeinde vor Ort“, Harald Cronauer. Denn ohne Gremien vor Ort gebe es weniger Engagement – und den Verlust von kirchlichem Leben. Im Zuge einer bistumsweiten Strukturreform soll es zu der Auflösung aller bestehenden Pfarreien kommen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net