Mainz

DGB: Keine Straffreiheit bei Steuer-Selbstanzeigen

Steuersünder, die sich selbst anzeigen, dürfen nach Ansicht des rheinland-pfälzischen DGB nicht länger straffrei davonkommen. «Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt ­ der volkswirtschaftliche Schaden ist enorm», erklärte der Landesvorsitzende Dietmar Muscheid am Dienstag in Mainz. Deshalb müsse Steuerhinterziehung in Deutschland als Verbrechen geahndet werden und nicht als bloßes Vergehen. Mit der Androhung hoher Strafen könnte die Hemmschwelle zur Steuerhinterziehung nachhaltig erhöht werden, teilte Muscheid mit.