Deutlich mehr Privatinsolvenzen im Saarland

Hamburg/Saarbrücken (dpa/lrs) – Bundesweit hat das Saarland bei den Privatinsolvenzen 2009 den mit Abstand stärksten prozentualen Anstieg verzeichnet. Die Zahl legte im Vergleich zum Vorjahr um rund 58 Prozent auf 2190 Fälle zu, wie die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Mit 213 Privatinsolvenzen je 100 000 Einwohner war das Saarland auch eines der Bundesländer, in denen es am häufigsten zu einem Offenbarungseid von Privatleuten kam. In dieser Statistik führt Bremen mit 284 Pleiten vor Niedersachsen (222) und Schleswig-Holstein (219). Das Saarland folgt auf Rang vier. Der Bundesdurchschnitt lag bei 159 Insolvenzen je 100 000 Einwohner.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net