40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Das Mainzer Rathaus bleibt rot: Ebling gewinnt OB-Wahl
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Das Mainzer Rathaus bleibt rot: Ebling gewinnt OB-Wahl

    In Mainz erobert wieder ein Sozialdemokrat das Amt des Oberbürgermeisters - wie immer seit 1949. SPD-Bildungsstaatssekretär Michael Ebling besiegt in einer Stichwahl den grünen Kandidaten Günter Beck deutlich. Ebling erhielt nach Angaben der Stadt 58,2 Prozent der Stimmen, der Grünenpolitiker Beck kam auf 41,8 Prozent.Video-Eindrücke und die Entwicklung am Wahlabend im Live-Ticker gibt es hier.

    Michael Ebling
    Michael Ebling.
    Foto: Eva Willwacher/Archiv - DPA

    Mainz - In Mainz erobert wieder ein Sozialdemokrat das Amt des Oberbürgermeisters - wie immer seit 1949. SPD-Bildungsstaatssekretär Michael Ebling besiegt in einer Stichwahl den grünen Kandidaten Günter Beck deutlich. Ebling erhielt nach Angaben der Stadt 58,2 Prozent der Stimmen, der Grünenpolitiker Beck kam auf 41,8 Prozent.

    Damit bleibt der Chefsessel im Mainzer Rathaus auch nach 63 Jahren weiterhin in SPD-Hand. Die Wahlbeteiligung lag bei strahlendem Sonnenschein nur bei 34,3 Prozent. Das waren noch 8,5 Punkte weniger als im ersten Wahlgang zwei Wochen zuvor.

    Der Wahlgewinner sagte, das Ergebnis sei deutlicher, "als auch ich es erwarten durfte". Ebling versprach, sich für soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Mit Blick auf die tiefe Verschuldung der Stadt und die nähere Zukunft sagte er: "Es werden keine einfachen Jahre sein."

    Video-Eindrücke und die Entwicklung am Wahlabend im Live-Ticker gibt es hier.

    Im ersten Wahlgang am 11. März in der Landeshauptstadt hatte keiner der damals acht Kandidaten die 50-Prozent-Hürde übersprungen. Für die beiden bestplatzierten Kandidaten Ebling und den kommissarischen OB Günter Beck verlängerte sich deshalb der Wahlkampf um zwei Wochen. Der wegen Untreue-Vorwürfen umstrittene CDU-Kandidat Lukas Augustin hatte in der ersten Runde nur 20,4 Prozent erzielt und war daher nun aus dem Rennen.

    Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sagte bei der Wahlfeier im Rathaus: "Toller Wahlabend. Landeshauptstadt in guter Hand." Ebling sei ein exzellenter Verwaltungsfachmann. Mainz bekomme einen guten und geradlinigen Oberbürgermeister. Ebling werde sicher "Scharten" auswetzen, ergänzte Beck in Anspielung auf frühere Affären der Stadtpolitik. Wer Eblings Nachfolger als Bildungsstaatssekretär werde, sei noch unklar.


    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!