Daimler beendet Kurzarbeit in deutschen Lkw-Werken

Stuttgart/Wörth (dpa/lrs) – Daimler beendet wegen der anziehenden Nachfrage nach Lastwagen die Kurzarbeit in den deutschen Werken. An den Standorten Wörth und Gaggenau werde die Kurzarbeit bereits Ende Mai auslaufen und damit einen Monat früher als geplant, teilte Nutzfahrzeugchef Andreas Renschler am Montag in Stuttgart mit. In den Werken Mannheim und Kassel läuft die Regelung wie vereinbart bis Ende Juni. Ende März waren Daimler zufolge noch 11 300 Beschäftigte in der Lastwagenproduktion in Kurzarbeit. Im Sommer sollen im Montagewerk Wörth sogar wieder bis zu 300 Ferienarbeiter eingestellt werden, um die neuen Aufträge fristgerecht erfüllen zu können.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net