Asbach

„Dackel-Mord“ von Asbach ist gelöst – 15-Jähriger gesteht

Von brutalen Attacken auf Tiere war in den letzten Tagen zu hören, in einem Fall wurde der Schuldige wohl rasch ermittelt: Der „Fall Amor" ist gelöst. Die Polizei hat den Jugendlichen ermittelt, der am Samstagabend in Asbach einen Rauhaardackel totgetreten hat.

Wurde brutal getreten und starb an seinen Verletzungen: Rauhaardackel Amor.
Wurde brutal getreten und starb an seinen Verletzungen: Rauhaardackel Amor.

Asbach – Der „Fall Amor" ist gelöst: Die Polizei hat den Jugendlichen ermittelt, der am Samstagabend in Asbach einen Rauhaardackel totgetreten hat.

Wie die Polizeiinspektion Straßenhaus soeben mitteilt, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 15-jährigen Jungen. Ein Hinweis aus der Bevölkerung hatte die Polizei auf seine Spur geführt. Die Beamten berichten, der Jugendliche habe die Tat weitgehend eingeräumt. Laut SWR-Informationen sol er bereits zweimal wegen Gewaltdelikten auffäliig geworden sein.

Er soll Dackel Amor im Vorübergehen völlig grundlos so kräftig getreten haben, dass der Vierbeiner starb. Seine Besitzer trauern sehr um das treue Tier.