Bundesländer beraten über Konsolidierungshilfen

Magdeburg/Berlin (dpa/lrs) – Bremen, Berlin, das Saarland, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt wollen in der kommenden Woche über die vereinbarten Konsolidierungshilfen beraten. Die Ministerpräsidenten und die Finanzminister dieser Länder treffen sich dazu am 11. Februar in Berlin, wie Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) am Donnerstag der dpa in Magdeburg sagte. Es sei das erste Treffen in dieser Runde. Beraten werden solle etwa über ein Gutachten des früheren rheinland-pfälzischen Finanzministers Ingolf Deubel (SPD). Um die Steuersenkungen der Bundesregierung gehe es bei dem Treffen nicht, sagte Bullerjahn zu einem anderslautenden Zeitungsbericht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net