Trier

«Brot und Spiele»: Gladiator kämpft gegen Hydra

Beim bundesweit größten Römerspektakel «Brot und Spiele» wird in diesem Sommer erstmals eine Hydra den Kampf gegen einen Gladiator antreten. Das siebenköpfige Ungeheuer mit einer Länge von 34 Metern werde ein Höhepunkt in der Gladiatorenshow «Der Kampf des Herkules» im Trierer Amphitheater sein, sagte Regisseur Alexander Etzel-Ragusa am Donnerstag in Trier. Die «Theatermaschine» wird nach römischem Vorbild gebaut. «Eine Hydra hat es im zweiten Jahrhundert im Kolosseum in Rom gegeben», sagte «Brot und Spiele»-Organisator Ronald Frank. Zu der 9. Auflage des Römerfestes werden vom 13. bis 15. August 22 000 Besucher in Deutschlands ältester Stadt erwartet.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net