40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Bistümer: Sprunghafter Anstieg von Kirchenaustritten

Die Kirche in Rheinland-Pfalz leidet unter teils massivem Mitgliederschwund – bei den Katholiken werden als ein möglicher Grund die Missbrauchsfälle angenommen.

Mainz – Die Kirche in Rheinland-Pfalz leidet unter teils massivem Mitgliederschwund – bei den Katholiken werden als ein möglicher Grund die Missbrauchsfälle angenommen.

Wie eine dpa-Umfrage ergab, zeigt sich bei all den Bistümern, die Zahlen vorliegen haben, dass sich in diesem Jahr mehr Gläubige als im Vorjahr von der Kirche abgewandt haben. So traten im Bistum TRIER bis Ende November 7029 Menschen aus der katholischen Kirche aus – gut 50 Prozent mehr als im gesamten Vorjahr (2009: 4583), wie das Bistum mitteilte. Aber auch die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) klagt über schwindende Mitgliederzahlen.

Im Bistum Trier war die Austrittswelle in den Monaten März, April und Mai am stärksten, in denen die Kirche wegen des Missbrauchsskandal viele Schlagzeilen machte. Die meisten Austritte gab es bei den 40- bis 50-Jährigen mit rund 30 Prozent. Jeweils fast 20 Prozent machten die Altersgruppen der 30- bis 40-Jährigen sowie der 20- bis 30-Jährigen aus.

Das Bistum Trier, in dem rund 1,5 Millionen Katholiken leben, umfasst die ehemaligen Regierungsbezirke Trier und Koblenz sowie weite Teile des Saarlandes.

Von den ausgetretenen Katholiken haben rund 2800 ihren Wohnsitz im Saarland, gut 4200 kommen aus Rheinland-Pfalz. Unter den Städten weist Saarbrücken mit 576 Austritten den höchsten Wert aus, gefolgt von Trier (391) und Koblenz (326). 2008 hatten rund 4400 Menschen im Bistum Trier der katholischen Kirche den Rücken gewandt, 2007 waren es noch 3500.

Auch im Bistum SPEYER ist die Zahl der Kirchenaustritte in diesem Jahr spürbar gestiegen. Waren es im vergangenen Jahr rund 3800 Austritte, so geht das Bistum in diesem Jahr von etwa 4300 Austritten aus. Ein Sprecher führte das auf die Debatte um die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche zurück. So sei die Zahl der Austritte in den Monaten März und April, als das Thema stark in den Medien war, doppelt so hoch gewesen als im Vorjahr. Das Bistum zählt den Angaben zufolge rund 575.000 Mitglieder.

Aus dem Bistum MAINZ waren indes noch keine Zahlen zu erfahren. Diese lägen erst im neuen Jahr vor, hieß es. Auch das Erzbistum Köln, das bis nach Rheinland-Pfalz reinreicht, hatte noch keine Zahlen parat.

Aber auch die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) hat seit Jahren mit Mitgliederschwund zu kämpfen. "Das Verhältnis von Ein- zu Austritten pendelt zwischen 1:2 und 1:3", sagte Kirchensprecher Jens- Peter Iven. Insgesamt hatte die rheinische Kirche zu Jahresbeginn noch 2,82 Millionen Mitglieder, gut 378.000 davon in Rheinland-Pfalz. Im Vorjahr wurden knapp 790 Kircheneintritte im Land gezählt, zeitgleich verließen hier rund 1440 Menschen die EKiR. Das entspreche in etwa dem Gesamttrend der Kirche, die sich in den Grenzen der ehemaligen preußischen Rheinprovinz über Teile von Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen sowie auf das Saarland erstreckt.

Vor allem der Rückgang der deutschstämmigen Bevölkerung mache sich auch bei der Evangelischen Kirche im Rheinland bemerkbar, sagte Iven. Um dem Trend entgegen zu wirken, sei Beharrlichkeit gefragt. "Man muss gute Gottesdienste anbieten, die in ihrer Sprache und Musik auf der Höhe der Zeit sind", sagte Iven. "Auch wenn die Botschaft nicht daran gebunden ist." Man müsse eben "nahe bei den Leuten" sein.

Es sei auch eine wichtige Aufgabe, nach einem Kirchenaustritt die Menschen aufzusuchen und mit ihnen darüber zu reden. "Das ist kein einfacher Job. Aber die Botschaft muss sein: "Wir nehmen das nicht auf die leichte Schulter, dass ihr der Kirche den Rücken zuwendet"", sagte der EKiR-Sprecher. Häufig werde dabei nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, in den Vordergrund gestellt. "Es gibt aber nie nur den einen Grund." Vielfach werde deutlich, dass es zuvor ein "Kommunikationsloch" gegeben habe, sagte der Sprecher.

Von Birgit Reichert und Tobias Goerke

- Bistum Speyer ( http://www.bistum-speyer.de)

- Bistum Trier ( http://www.bistum-trier.de)

- EKiR ( http://www.ekir.de)

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!