40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Beck: Merkel wird ihrer Verantwortung nicht gerecht
  • Aus unserem Archiv
    Mainz/Berlin

    Beck: Merkel wird ihrer Verantwortung nicht gerecht

    Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Beck hat Bundeskanzlerin Merkel erneut scharf dafür kritisiert, dass sie nur mit Ministerpräsidenten der CDU über die Zukunft deutscher Atommeiler spricht.

    Kurt Beck kritisiert Merkel
    Der Ministerpräsident behauptet, die Kanzlerin handele derzeit nur parteipolitisch. (Archiv)
    Foto: DPA

    Mainz/Berlin - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut scharf dafür kritisiert, dass sie nur mit Ministerpräsidenten der Union über die Zukunft deutscher Atommeiler spricht.

    Merkels Handeln werde derzeit offensichtlich nur von parteipolitischen Interessen geleitet, nicht von dem Bestreben nach einem gesamtgesellschaftlichen Konsens, kritisierte Beck laut Mitteilung am Dienstag in Mainz.

    «So, wie sie sich derzeit verhält, wird die Kanzlerin ihrer Verantwortung für die Zukunft Deutschlands nicht gerecht.»

    Pressemitteilung Beck

    Reaktor-Sicherheitskommission

    Atomkraftwerke und ihre Leistung

    Bisher geplante AKW-Restlaufzeiten

    Jahresbericht 2010 erneuerbare Energien

    Das Stromnetz in Deutschland

    Netzausbauprojekte, S.44

    Infos zum Netzausbau

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!