40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Auswertung von «Pulver-Kurts» Waffenlager dauert an

Rund fünf Monate nach dem Fund eines riesigen Sprengstoff- und Waffenlagers im Kreis Bad Kreuznach ist der genaue Umfang der Sammlung immer noch unklar.

«Die Auswertung durch die Sachverständigen ist noch nicht am Ende», sagte der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach, Michael Brandt. Die Untersuchung des Landeskriminalamtes werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich sei das Arsenal sehr umfangreich. Ermittelt wird gegen einen als «Pulver-Kurt» bekannten Waffen- und Sprengstoffsammler aus Hundsbach.

Waffen- und Sprengstoffsammlung von «Pulver-Kurt»
Der genaue Umfang der Sammlung von «Pulver-Kurt» ist immer noch unklar. (Archiv)
Foto: DPA

Am 21. Januar waren in einer von dem Rentner angemieteten Scheune in Becherbach unter anderem Sprengstoff, Kriegswaffen und Handgranaten entdeckt worden. Rund 40 Kilogramm explosives Material mussten gesprengt werden, der Ort wurde zeitweise evakuiert. Auch im Haus des Mannes in Hundsbach hatte die Polizei Kriegsmaterial gefunden. Ermittler sprachen vom insgesamt größten Waffen- und Sprengstofffund bei einem Privatmann in Deutschland.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 31°C
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!