40.000

KoblenzAufstieg und Fall einer Koblenzer Fabrikantenfamilie

Aus der Biografie des am 27. Oktober 1811 in Horchheim, als zweiter Sohn des Winzers und Schreiners Nikolaus Mand und seiner Frau Maria Anna geborenen Klavierbauers Carl Mand ließe sich der passende Stoff für eine spektakuläre Familiensaga herausfiltern: Mit einem wahren Blitzstart avancierte das von ihm 1835 gegründete Koblenzer Unternehmen zu einer der bedeutendsten Pianofortefabriken der Zeit; das Ende kam, ebenso rasch, mit der Weltwirtschaftskrise 1930. Dazwischen liegen 95 Jahre, in denen die Zeichen dank des handwerklichen und unternehmerischen Geschicks von Mand und seines am 30. Juli 1846 geborenen Sohns Carl Josef von Anfang an auf Expansion standen.

Koblenz - Aus der Biografie des am 27. Oktober 1811 in Horchheim, als zweiter Sohn des Winzers und Schreiners Nikolaus Mand und seiner Frau Maria Anna geborenen Klavierbauers Carl Mand ...

Lesezeit für diesen Artikel (1272 Wörter): 5 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Panorama
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!