Auch Saarland für mehr Toleranz bei Kinderlärm

Saarbrücken (dpa/lrs) – Auch das Saarland will sich im Bundesrat für mehr Toleranz bei Kinderlärm einsetzen. Das Land unterstützt nach Angaben der Staatskanzlei vom Sonntag eine Bundesratsinitiative gegen klagefreudige Nachbarn und geräuschempfindliche Anlieger, die sich über spielende Kinder aufregen. Gestartet worden war die Initiative zur Klarstellung diverser Gesetze von Rheinland-Pfalz, mehrere Länder haben sich ihr mittlerweile angeschlossen. «Es ist völlig absurd, Kinderlärm rechtlich mit Verkehrs- oder Gewerbelärm gleichzusetzen. Deshalb streben wir zusammen mit weiteren Bundesländern eine entsprechende gesetzliche Klarstellung an», erklärte der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU).

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net