40.000

Adler zurück: Statuen-Diebstahl von 1998 aufgeklärt

Altenkirchen/Hachenburg (dpa/lrs) – Mehr als ein Jahrzehnt nach dem Diebstahl eines gusseisernen Adlers in Hachenburg im Westerwald ist der Kriminalfall aufgeklärt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Jogger die etwa 60 Zentimeter große Statue an einem Schuppen in Altenkirchen entdeckt und gemeldet. Ermittlungen ergaben, dass es sich um eine Statue der Stadt Hachenburg handelt. Sie hatte jahrelang vor einem Denkmal von Wilhelm I. gestanden, bevor sie in einem Hotel aufgestellt und von dort 1998 gestohlen wurde. Der Besitzer des Schuppens gab an, dass ihm der Adler von einem Bekannten geschenkt worden war. Der Diebstahl ist laut Polizei verjährt. Der Jogger erhielt 100 Euro Belohnung von der Stadt. Zum Wert des Adlers wurden keine Angaben gemacht, er soll nun restauriert werden.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!