55-jähriger Eifeler wegen Mordes vor Gericht

Trier/Bitburg-Prüm – Drei Jahre nach dem spurlosen Verschwinden eines 69-Jährigen aus der Eifel kommt dessen mutmaßlicher Mörder heute ab 9 Uhr vor das Landgericht Trier.

Trier/Bitburg-Prüm – Drei Jahre nach dem spurlosen Verschwinden eines 69-Jährigen aus der Eifel kommt dessen mutmaßlicher Mörder heute ab 9 Uhr vor das Landgericht Trier.

Der angeklagte 55-Jährige soll den vermissten Walter Klein aus Hass und Habgier in Oberlascheid (Eifelkreis Bitburg-Prüm) getötet haben, ist die Staatsanwaltschaft überzeugt. Die Leiche des 69-Jährigen, der mit dem Angeklagten in einem Haus wohnte, ist bislang nicht gefunden worden.

Bereits 1988 hatte der Angeklagte auf Klein geschossen und war wegen versuchten Totschlags zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.