300 Lehrer aus Rheinland-Pfalz protestieren

Mainz/Karlsruhe – Rund 300 angestellte Lehrer aus Rheinland-Pfalz haben sich am Dienstag an einem länderübergreifenden Warnstreik beteiligt. Mit etwa 700 Kollegen aus Baden-Württemberg und dem Saarland versammelten sie sich in Karlsruhe zu einer zentralen Kundgebung. Sie protestierten dagegen, dass sie als Angestellte 600 bis 800 Euro im Monat weniger auf dem Konto hätten als ihre Beamten- Kollegen – und forderten einen Tarifvertrag.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net