Bad Ems

281 000 Menschen auf finanzielle Hilfe angewiesen

Zur Sicherung des Lebensunterhalts haben Ende 2008 in Rheinland-Pfalz rund 281 000 Menschen finanzielle Hilfe des Staates benötigt. Das waren nach einer Mitteilung des Statistischen Landesamtes in Bad Ems vom Mittwoch rund sieben Prozent der gut vier Millionen Einwohner. Damit habe das Land im bundesweiten Vergleich die drittniedrigste Quote für den Bezug der sozialen Mindestsicherung. Nur in Bayern (4,7 Prozent) und Baden-Württemberg (5,1 Prozent) waren die Anteile geringer. Insgesamt war etwa jeder Zehnte in Deutschland (9,3 Prozent) auf Hilfe des Staates angewiesen.