Neuwied

19-Jähriger sticht im Streit 14 Mal zu

Im Streit hat ein betrunkener Jugendlicher in Neuwied 14 Mal auf seinen ebenfalls betrunkenen Kumpel eingestochen. Das 24 Jahre alte Opfer wurde mit Verletzungen am Hals und im Oberkörper in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht aber nicht, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Der 24-Jährige hatte zuvor auf den 19-Jährigen eingeschlagen und ihn noch getreten, als dieser bereits am Boden lag. Täter und Opfer sind befreundet. Anlass der Auseinandersetzung war der Streit zwischen dem 24-Jährigen und seiner Ex-Freundin.