Landau

14-Jähriger hat 1,7 Promille

Ein 14-Jähriger mit 1,7 Promille Alkohol im Blut ist in Landau in eine Klinik eingeliefert worden. Ein Freund hatte den Jungen im Westbahnhof aus einem Zug getragen und auf den Boden gelegt. Passanten seien deswegen fälschlicherweise von einer Schlägerei ausgegangen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Wie sich dann herausstellte, war der Junge «nur» stark betrunken.