40.000

Mainz/Berlin138 Kinderehen gibt es im Land bei Flüchtlingen: Fast nur minderjährige Mädchen betroffen

Rheinland-Pfalz muss nach Ansicht der Opposition konsequenter gegen sogenannte Kinderehen vorgehen. 138 verheiratete minderjährige Flüchtlinge kamen seit 2014 nach Rheinland-Pfalz. Das Phänomen betrifft fast nur Mädchen, teilte die Mainzer Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne) mit. Wie alt genau die Betroffenen sind, weiß die Landesregierung aber nicht, hieß es auf Anfrage unserer Zeitung.

Von unserer Mitarbeiterin Gisela Kirschstein

"Wir sind erschrocken darüber, dass die Ministerin nicht in der Lage ist zu beantworten, wie sich die Altersverteilung darstellt", sagte die CDU-Integrationsexpertin Simone Huth-Haage. "Wir wissen ...

Lesezeit für diesen Artikel (515 Wörter): 2 Minuten, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!