Archivierter Artikel vom 18.10.2010, 13:22 Uhr
Mainz

100 Millionen Euro von reuigen Steuersündern

Selbstanzeigen von Steuerhinterziehern in Rheinland-Pfalz haben in den ersten drei Quartalen 2010 fast 100 Millionen Euro in die öffentlichen Kassen gespült.

Mainz (dpa/lrs) – Selbstanzeigen von Steuerhinterziehern in Rheinland-Pfalz haben in den ersten drei Quartalen 2010 fast 100 Millionen Euro in die öffentlichen Kassen gespült.

«Wir sehen diese Summe mit einem lachenden und einem weinenden Auge», teilte Finanzminister Carsten Kühl (SPD) am Montag in Mainz mit. Zum einen könne der Staat das Geld sehr gut gebrauchen.

«Zum anderen wird durch die vielen Selbstanzeigen deutlich, wie hohe Beträge bislang an der Allgemeinheit vorbeigeschleust wurden.» Reuige Steuerhinterzieher zahlten von Anfang Januar bis Ende September 98,4 Millionen Euro bei den Finanzämtern ein.

Finanzministerium