Archivierter Artikel vom 28.01.2019, 10:26 Uhr
Neuwied

Zur Europäischen Union bekennen

Endspurtstimmung bei der Demo von Pulse of Europe Neuwied auf dem Luisenplatz: Das Thema „Quo vadis Europäer“ mit den Beiträgen der Demo-Teilnehmer war ein Querschnitt aktueller Herausforderungen, denen die EU gegenübersteht.

Foto: Pulse of Europe Neuwied

Notwendige Reformen, beispielsweise in der Sozial- und Klimapolitik wurden gefordert, aber auch positive Entwicklungen benannt, wie der Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag, als Signal gegen nationalistische Spaltungsversuche oder die aktuellen Schülerproteste gegen eine unzureichende Klimapolitik und eine gute Zukunft für die jungen Menschen.

Die EU könne nur dann reformiert werden wenn wir uns zu ihr bekennen, so die einhellige Meinung der Demonstrantinnen und Demonstranten, denn es gebe keine Alternative zum europäischen Friedensprojekt nach Jahrhunderten Krieg und Zerstörung. Es gebe keine Alternative zu offenen Grenzen, gemeinsamen demokratischen Werten und freiem Handel. Die EU sei eine Erfolgsgeschichte, um die man uns in der Welt beneide. Leider für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aber allzu selbstverständlich – denn man kenne es ja nicht anders. Dass die Errungenschaften aber in Gefahr seien, zeigten vorsätzliche Täuschungen von Nationalisten und Populisten, wie das verstörende Beispiel des Brexit in Großbritannien. Man müsse die EU ja nicht lieben aber die Vernunft zeige doch an diesem Beispiel sehr deutlich, was populistische Betrüger den Menschen angetan und was die Briten an negativen Konsequenzen zu erwarten hätten. Auch vielen Europäerinnen und Europäern, auch hier zu Land, werde der Wert der Gemeinschaft jetzt immer bewusster.

Was können Neuwiederinnen und Neuwieder tun? Offen sein gegenüber solide recherchierten, diversen Informationen. Offener Austausch, Diskussion, aber auch Widerspruch gegenüber Stammtischparolen, Lügen und einfachen „Wahrheiten“. Gesicht zeigen und vor allem im Mai zur Wahl gehen!

Pulse of Europe Neuwied bietet in Kooperation mit „Europe Direct“ und der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz bis zu den Wahlen am 23. bis 26. Mai eine Reihe weiterer Demos, Informations- und Diskussionsveranstaltungen zur Europäischen Union und zur Europawahl für Bürgerinnen und Bürger, vor allem auch Schülerinnen und Schüler an Neuwieder Schulen an:

Demo-Termine Samstag, 23. Februar, 23. März, 27. April, 11. Mai, immer 11 bis 12 Uhr, Neuwied, Luisenplatz.

Bürgerdialog „Worldcafe“ Montag, 18. März, 18.30 Uhr, Volkshochschule Neuwied, Amalie Raiffeisensaal.

Bildungsfahrt zur EU nach Brüssel Donnerstag, 4. April, für Demo-Teilnehmer.

Mediale Präsentation zur Europäischen Union und zu den Europawahlen Dienstag, 7.5., 18 Uhr, Aula der Integrierten Gesamtschule Neuwied.

Die nächste Demo von Pulse of Europe Neuwied findet am Samstag, 23.2. von 11 bis 12 Uhr auf dem Neuwieder Luisenplatz, gegenüber Langendorferstr. 107 statt. Bei trockenem Wetter sehr gerne wieder gut sicht- und hörbar im Freien. Alle Europafreunde, alle Interessierten sind wieder herzlich eingeladen.