Archivierter Artikel vom 29.05.2019, 12:10 Uhr
Unkel

Wenn Papierflieger zum unverhofften Sieg führen

Kürzlich lud der Sachausschuss des Seelsorgebereiches der Verbandsgemeinde Unkel alle Kinder zu einem Spieltag im XXL-Format in den Bürgerpark Unkel ein.

Lesezeit: 1 Minuten

Auf dem ehemaligen Freibadgelände versammelten sich am Samstagmorgen bei strahlendem Sonnenschein 75 Kinder und 15 Betreuer zum gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel. Nachdem dort die Aufstellung der „Mannschaft“ Jesu bekannt gegeben wurde, teilten sich auch die Kinder in Kleingruppen auf. Das große Spielen, Rennen, Toben und Knobeln begann. Zehn Mannschaften standen sich im Zweikampf in fünf unterschiedlichen Disziplinen gegenüber. Beim Tic-Tac-Toe-XXL war Schnelligkeit und Logik gefragt, Geschicklichkeit und Feingefühl wurden beim Minigolfspielen auf die Probe gestellt. Um das richtige Wort zu erraten, musste mit viel Fantasie und Kreativität mit Lego-Duplo-Steinen gebaut werden. Tierisch ging es im Amazonas zu, um nicht von den Krokodilen gefressen zu werden, musste der Fluss mithilfe von Teamgeist und Cola-Kisten überquert werden. Und auch den Hindernisparcours bewältigten alle Kinder mit Bravour.

Nach wohlverdienter Mittagspause ging es spaßig weiter. Nachmittags konnten sich die Teilnehmer in neuen fünf Disziplinen aneinander messen. Nun traten sie gegen zwei oder drei andere Mannschaften an. Beim Wassertransport, bei weiteren XXL-Versionen von Make ‘n‘ break und Scrabble, beim Quizzen und bei einer großen Poolnudel-Olympiade wurden weiterhin viele Punkte gesammelt.

Vor dem großen Endspiel wurden die Punkte gegen Papier eingetauscht. Aus den Blättern bastelten die Gruppen fleißig Papierflieger. Und dann konnte das große Spiel-ohne-Grenzen-Finale beginnen: alle zehn Teams versammelten sich um die große Zielscheibe, dann ging es los 3…2…1…Abflug! Schnell stach die treffsicherste Gruppe hervor und belegte den ersten Platz. Auch der zweite Platz war schnell ermittelt, doch beim dritten Platz kam es zum Gleichstand zweier Mannschaften. Unter großer Anfeuerung wurde ein Stechen durchgeführt. Schließlich stand auch diese Platzierung fest. Mit Stolz nahmen die Kinder ihre Preise und Urkunden entgegen.

Allen Teilnehmern und Betreuern hat der Tag, trotz nachmittäglichen Regenschauern viel Spaß und Freude bereitet.

Bericht von: Imke Croce