Archivierter Artikel vom 19.02.2019, 10:53 Uhr
Unkel

Wandertafel wird am Eingang zum Hähnerbachtal platziert

Standortfrage geklärt: die neue Informationstafel des Naturparks Rhein-Westerwald wird am Eingang zum Hähnerbachtal etwas oberhalb der Unkeler Kaskade ihren Platz finden.

Da kommt sie hin: Naturpark-Geschäftsführerin Irmgard Schröer, Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Landschaftsbauer Oliver Labonde und Rolf Hilger vom Fachbereich Infrastruktur der Verbandsgemeindeverwaltung am Eingang des Hähnerbachtals.
Da kommt sie hin: Naturpark-Geschäftsführerin Irmgard Schröer, Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Landschaftsbauer Oliver Labonde und Rolf Hilger vom Fachbereich Infrastruktur der Verbandsgemeindeverwaltung am Eingang des Hähnerbachtals.
Foto: Thomas Herschbach

Bereits vor geraumer Zeit hatte der Arbeitsausschuss die Erarbeitung einheitlicher Wandertafeln für das Gebiet des Naturparks beschlossen. In Unkel wird das Info-Element voraussichtlich Ende Februar an der Schnittstelle von Süd- und Nordroute des Rheinsteigs aufgestellt. Eine zunächst ebenfalls ins Auge gefasste Platzierung am Parkplatz auf der gegenüberliegenden Seite der Landesstraße 252 schied wegen potentieller Einschränkungen in der Draufsicht und der steilen Hanglage aus.

Direkt neben der Tafel verläuft der Rheinsteig in südlicher Richtung hinauf zur Erpeler Ley und nur ein paar Meter unterhalb plätschert die Unkeler Kaskade in ihr Bassin. „Abgesehen von dem kleinen Infoschild zur Urbachsmühle wollten wir unser schönes Naturensemble unverstellt belassen“, begründet Stadtbürgermeister Gerhard Hausen seine Wahl, die auch auf das Wohlwollen von Naturpark-Geschäftsführerin Irmgard Schröer stieß.

Gemeinsam mit ihr sollen nach dem Wunsch des Unkeler Stadtchefs auch Veranstaltungen für das Jahresprogramm des 2020 des Naturparks projektiert werden. Die Übersicht 2019 wurde jüngst vorgestellt und ist in der Tourist- und Bürgerinformation der Stadt Unkel sowie im Willy-Brandt-Forum erhältlich. Bei der Ortsbegehung wurden auch die Standorte der Wandertafeln in Erpel auf der Erpeler Ley und in Rheinbreitbach am Parkplatz an der Westerwaldstraße festgelegt.