Archivierter Artikel vom 11.06.2019, 12:24 Uhr
Sankt Katharinen

Waldquiz 2019 – Grundschule Sankt Georg war wieder dabei

Kürzlich wurde der Unterricht der Schüler aus den dritten Klassen der Grundschule Sankt Georg aus Sankt Katharinen in den Rheinbrohler Wald verlegt.

Grundschule Sankt Georg

Grundschule Sankt Georg

Grundschule Sankt Georg

Grundschule Sankt Georg

Jedes Jahr organisiert das Forstamt Dierdorf ein Waldquiz, an dem alle dritten Schuljahre der umliegenden Grundschulen teilnehmen dürfen. In diesem Jahr sind zehn Grundschulen aus der näheren Umgebung gegeneinander angetreten: Unkel, Erpel, Leubsdorf, Bad Hönningen, Vettelschoß, Rheinbrohl, Breitscheid, Linz, Rheinbreitbach und Sankt Katharinen.

Gut, dass die Kinder der Linzer Höhe im Unterricht immer so gut aufpassen. So konnten sie viele Quizaufgaben problemlos lösen. Und wenn es doch mal etwas schwieriger wurde, haben die netten Förster die Kinder an den einzelnen Stationen mit guten Tipps unterstützt.

Es mussten verschiedene Baumarten an den Blättern oder Rinden erkannt, Zapfen der verschiedenen Nadelbäume benannt, Dinge aus dem Wald in Fühlkisten ertastet, ausgestopfte Tiere im Unterholz entdeckt und benannt, Treffsicherheit beim Fichtenzapfenwerfen unter Beweis gestellt, Bilder zur Holzverarbeitung geordnet, Arbeitsmaterial eines Forstwirtes benannt, in fünf Minuten möglichst viele Fragen zum Thema Wald beantwortet, und das Wissen über den Baum des Jahres (Flatterulme) unter Beweis gestellt werden.

Das alles ist den Schülern aus Sankt Katharinen so gut gelungen, dass sie den dritten Platz erreichen konnten. Wenn alle ein wenig zielsicherer beim Fichtenzapfen-Weitwurf gewesen wären, hätten sie vielleicht sogar gewonnen.

Spaß hat es auf jeden Fall allen Kindern gemacht und da die Sparkasse Neuwied nicht nur die kostenlose Bewirtung ausgerichtet, sondern auch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tolle Preise gesponsert hat, waren alle am Ende glücklich und zufrieden. „So macht Schule Spaß.“