Archivierter Artikel vom 22.11.2018, 10:55 Uhr
Roßbach

Verdiente Mitglieder beim Patronatsfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach geehrt

Mit einem Festgottesdienst und einem geselligen Abend feierte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach ihr traditionelles Patronatsfest. Hierbei wurde Hans Kötting eine besondere Auszeichnung zu Teil.

Pastor Andreas Burg zelebrierte zum Auftakt des Patronatsfestes einen feierlichen Festgottesdienst in der St. Michael Kirche. Den geselligen Teil des Patronatsfestes feierte die Schützenbruderschaft unter musikalischer Begleitung von Musiker Dieter Sebastian erstmalig in der Gaststätte „Roßbacher Hof“, wo für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt wurde.

Im Mittelpunkt des Abends standen Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Mitglieder des Schützenvereins und des Tambour-Corps. Eine besondere Auszeichnung fand bereits nach dem Festgottesdienst in der St. Michael Kirche statt. So konnte Brudermeister Jörg Gries einen verdienten Schützenbruder für 70 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein ehren. Hans Kötting, ältester Schützenbruder und Ehrenmitglied des Vereins, ist diese Auszeichnung zu Teil geworden. Hans Kötting hatte maßgeblich Anteil daran, dass sich das gesellschaftliche Leben in Roßbach nach dem Krieg wieder entwickeln, und sich insbesondere die Vereine im Ort wieder organisieren konnten. Er hat auch über viele Jahre in verschiedenen Funktionen im Vorstand mitgearbeitet und sich für die Bruderschaft engagiert und eingesetzt. 1985 war Hans Kötting Schützenkönig und mit seiner Frau Marianne das Königspaar der Schützenbruderschaft. Darüber hinaus war er auch im SV Roßbach unter anderem als Vorsitzender ehrenamtlich aktiv.

Die weiteren Auszeichnungen fanden dann in der Gaststätte „Roßbacher Hof“ statt. Hierbei wurden viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein und im Tambour-Corps geehrt. Mit Tanz und bei guter Stimmung klang der Abend aus.