Archivierter Artikel vom 19.11.2018, 10:32 Uhr
Unkel

Unkeler Badmintonteams punkteten bei ihren Heimspielen und stehen beide auf Platz 2

SV Unkel 1 gewinnt das Rheinlandligaspiel gegen BC Remagen 3.

Das Bild zeigt (von links) Olaf Radcke, Vielspieler Holger Ketterer, Robert Kautzky, Maxmo Daniel Reuschel, Brigitte Prax und Charly Bauch. Es fehlt Kilian Wolf, der noch vier Jugendspiele absolvieren musste.
Das Bild zeigt (von links) Olaf Radcke, Vielspieler Holger Ketterer, Robert Kautzky, Maxmo Daniel Reuschel, Brigitte Prax und Charly Bauch. Es fehlt Kilian Wolf, der noch vier Jugendspiele absolvieren musste.
Foto: SV Unkel

Beflügelt vom kürzlichen 5:3-Auswärtserfolg in Andernach erwartete die erste Mannschaft mit dem BC Remagen als vorletzten Gegner der Hinrunde den Tabellenzweiten in der Rotweinstadt. Wieder musste Claudia Bauch den Ausfall zweier Spieler (Kapoor und Aranas) beklagen, doch fand sie in Holger Ketterer und Sarankan Thuraisingham den nötigen Ersatz. Ein verheißungsvoller Start gelang ihnen durch glatte Siege im Damendoppel Claudia Bauch/Sandra Schreiber und Herrendoppel Skender Bunjaku/Claus Schulte.

Dann folgte in den nächsten Spielen Spannung pur: Das zweite Herrendoppel mit Arun Karuvelil/Holger Ketterer , das erste Herreneinzel mit Skender Bunjaku , das zweite Herreneinzel mit Claus Schulte und das Dameneinzel ließ die Zuschauer in einem Wechselbad der Gefühle baden, viele Sätze endeten in einer Verlängerung. Schließlich konnten Claus Schulte und Sandra Schreiber ihre Spiele glücklich und erfolgreich abschließen, so dass mittlerweile ein Unentschieden sicher war. Im „Nonnenwerth-Schul-Duell“ konnte sich der Remagener Nico Klein gegen den Unkeler Sarankan Thuraisingham durchsetzen. Der Schlusspunkt zum 5:3-Sieg wurde dann schließlich von Holger Ketterer und Claudia Bauch mit Routine und Übersicht gesetzt.

Mit den beiden Siegen auswärts und zu Hause konnte sich der SV Unkel innerhalb von einer Woche von Platz 7 auf Platz 2 hochkatapultieren. Das letzte Hinrundenspiel tritt das Team um Claudia Bauch in Trier bei der BSG Moseltal an.

Bezirksklasse Nord: SV Unkel 2 trotzt dem Tabellenführer aus Vettelschoss ein 4:4 Unentschieden ab und war doch einem Sieg so nahe. Auch die zweite Mannschaft plagt sich mit Aufstellungsproblemen ab, muss sie regelmäßig der Ersten Spieler abgeben oder wegen Erkrankung oder Verletzung schonen. Doch auch sie konnte komplett gegen den Tabellenführer antreten und wie die erste Mannschaft mit gutem Teamgeist punkten. Nach einer halben Stunde bereits überraschte der SV Unkel 2 mit einer 3:0-Führung. Beide Herrendoppel mit Olaf Radcke/Daniel Reuschel und Holger Ketterer/Kilian Wolf gewannen ihre Doppel unerwartet glatt, derweil das Damendoppel Charlotte Bauch/Brigitte Prax gegen die bis dahin ungeschlagenen Doppelspezialistinnen Sigrid/Eulenbach/Sissi Berg einen tollen Lauf hatten und sich am Ende als verdiente Zweisatzsiegerinnen sahen.

Doch dann riss der Faden bei den Gastgebern auf der Männerseite ein wenig, nur noch Mannschaftsführerin Charly Bauch konnte sich durchsetzen und ihr Einzel durchbringen. Alle Herreneinzel sowie das Mixed gingen mehr oder weniger eng an Vettelschoß, so dass das Spitzenspiel mit einem 4:4 endete. Die Vettelschosser verteidigten somit ihre knappe Tabellenführung, gefolgt vom punktgleichen SV Unkel 2. In Andernach wird die Mannschaft die Hinrunde abschließen.