Archivierter Artikel vom 20.01.2022, 14:50 Uhr
Neuwied

SRC-Biathlonpremiere beim HSV-WSV Zweiländercup in Winterberg

DSV Skilehrer nordic/Skilangllauf DOSB-A-Trainer Stefan Puderbach konnte erfolgreich die Ausbildung zum DSV Biathlon C-Trainer Leistungssport absolvieren, an dem auch der ehemalige Biathlonolympiasieger Frank Peter Roetsch teilgenommen hat.

Von 0176/555 500 25

Der Skilanglauf- und Rollsportclub (SRC) Heimbach-Weis 2000 wird jetzt neben seinem langjährigen Engagement im Skilanglauf die Sportart Winterbiathlon als weiteres Angebot für interessierte Kinder anbieten. Durch die schon intensive Zusammenarbeit mit dem Westerwälder Biathlonverein SV Mademühlen aus dem hessischen Skiverband HSV, kooperierenden Schützenvereinen sowie intensiven Trainingsmaßnahmen in Oberhof konnten jetzt die ersten Kinder/Schüler aus dem Verein beim HSV-WSV Zweiländercup in Winterberg im Brembergstadion im Bundesstützpunkt an den Start gehen und bereits wichtige Punkte sammeln.

Der Weg an die Biathlonweltspitze ist weit. Ohne Breite keine Spitze. Bisher war es für den Verein immer mit einem großen Aufwand verbunden auf regionale Veranstaltungen nach Bayern oder Baden-Württemberg fahren zu müssen, damit Interessenten unterhalb der ersten Liga wie dem DSV Schülercup Möglichkeiten für einen soliden Leistungsaufbau bekommen. Mit dem HSV-WSV Zweiländercup Biathlon können sich jetzt die Kinder mit so starken Skivereinen wie dem SK Winterberg, SC Willingen, SC Neuastenberg-Langewiese vergleichen. Genauso wie der SRC es seit Jahren durch das Nordic aktivkonzept (bei Schnee natürlich Skatingski und bei Schneemangel Rollski oder Crosslauf) praktiziert, hatte der SK Winterberg diese Veranstaltung zum Winterbeginn wahlweise als Technikcrosslauf (Sprint) oder Skatingrennen (Sprint) mit Luftgewehr terminiert. Damit war die Veranstaltung vom Format her von vorneherein gesichert. Frau Holle lieferte pünktlich den Schnee. Mit einem 2G-Konzept war auf alle Fälle die Veranstaltung auch coronakonform und die SRCler konnten sich erfolgreich platzieren: S12 männlich – 2,8 Kilometer Luftgewehr: Johannes Gögler, erster Platz; S13 weiblich – 2,8 Kilometer Luftgewehr: Annabell Morbach, zweiter Platz; S15 weiblich – 5 Kilometer Luftgewehr: Viktoria Szymanek, fünfter Platz.

Neben den tollen Leistungen der Kinder und Jugendlichen ist der SRC Heimbach-Weis 2000 sehr gut von dem SK Winterberg unterstützt worden und Sportler aus Neuwied haben jetzt die Möglichkeit bei entsprechenden Leistungen den Sprung ins Skiinternat zum Bundesstützpunkt nach Winterberg zu schaffen. Aber die Grundlagen werden im regelmäßigen Training an der Skirollerbahn mit Mattenloipe an der Bimsstraße in Neuwied gelegt. Interessenten können sich jederzeit per E-Mail an rpuderba@rz-online.de, oder unter der Telefonnummer 0176/555 500 25 melden.