Archivierter Artikel vom 30.06.2022, 16:24 Uhr
Neuwied

Sponsoren ermöglichen zweites Fahrzeug für den „Bunten Kreis Mittelrhein“

Das gesponserte Auto für den Bunten Kreis Mittelrhein fährt schon anderthalb Jahre.

Foto: Bunter Kreis Mittelrhein

Anfang Dezember 2020 konnten die Mitarbeiterinnen vom Bunten Kreis Mittelrhein das zweite durch Sponsoren finanzierte Auto abholen. 37 teilweise private Sponsoren hatten dies ermöglicht. „Es war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für uns“, so Frau Gaby Kramer, stellvertretende Leitung und Nachsorgeschwester, die nun nicht mehr ihr Privatfahrzeug nutzen muss, um die Familien zu Hause zu betreuen. Inzwischen sind anderthalb Jahre vergangen und das Dienstauto hat schon 18.000 Kilometer gefahren. Der Bunte Kreis Mittelrhein konnte durch das neue Fahrzeug seine wichtige Arbeit noch besser leisten. Endlich konnte nun die offizielle Übergabefeier stattfinden, die Corona bedingt solange aufgeschoben werden musste.

Die Idee des Bunten Kreises

Das Leben einer Familie ändert sich tiefgreifend, wenn ein Kind chronisch erkrankt oder schwer behindert oder viel zu früh geboren wird und noch Wochen auf einer Intensivstation betreut werden muss. Die lange Behandlungsdauer stellt für das Kind, seine Eltern und Geschwister eine erhebliche seelische, soziale und auch finanzielle Belastung dar. Die betroffenen Familien brauchen Unterstützung, damit sie ihr Kind so früh und so gut wie möglich zu Hause versorgen können. In diesen Fällen kann die sozialmedizinische Nachsorge als Hilfe zur Selbsthilfe unterstützend wirken. Durch häusliche Besuche begleiten die Mitarbeiter des Nachsorgeteams die Familie. Das multiprofessionelle Team, bestehend aus Kinderärztinnen, Psychologinnen, Pädagoginnen, Sozialpädagoginnen, Kinderkrankenschwestern und einem Seelsorger, geht auf Probleme ein, organisiert und koordiniert erforderliche Maßnahmen, bietet Beratung an und fördert die Selbstständigkeit der Familie. Außerdem bietet die Einrichtung vier Geschwistertage pro Jahr für gesunde Geschwister von chronisch- und schwerstkranken Kindern an. Geschwister-Präventionskurse sind im Aufbau und starten voraussichtlich im nächsten Jahr.

Wenn auch Sie helfen wollen finden Sie weitere Informationen unter www.bunterkreis-mittelrhein.de.

Pressemitteilung des Bunten Kreises Mittelrhein