Archivierter Artikel vom 25.10.2018, 14:50 Uhr
Rheinbrohl

SPD-Ortsverein Rheinbrohl wählt Ronald Johnen zum Bürgermeisterkandidaten

Die im nächsten Jahr anstehende Kommunalwahl war Hauptthema der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Rheinbrohl, die am 15. Oktober im Gertrudenhof Rheinbrohl stattfand.

Das Bild zeigt Versammlungsteilnehmer der Mitgliederversammlung mit dem Bürgermeisterkandidaten Ronald Johnen (7. von links).
Das Bild zeigt Versammlungsteilnehmer der Mitgliederversammlung mit dem Bürgermeisterkandidaten Ronald Johnen (7. von links).
Foto: SPD-Ortsverein Rheinbrohl

Der Einladung des Vorsitzenden Florian Kluwig waren 18 Personen gefolgt. Leider konnte Kluwig auf Grund der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof selbst nicht teilnehmen, so dass der 2.Vositzende Dieter Labonde die Versammlung leitete. Nach einer Schweigeminute für das verstorbene SPD-Mitglied Erich Engel, der dem Ortsverein über 50 Jahre die Treue hielt, stand die Wahl des SPD-Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters an.

Der 2. Vorsitzender Dieter Labonde überreicht Urkunde und Ehrennadel für 50 Jahre Parteizugehörigkeit von Elmar Dasbach stellvertretend an Torsten Dasbach.
Der 2. Vorsitzender Dieter Labonde überreicht Urkunde und Ehrennadel für 50 Jahre Parteizugehörigkeit von Elmar Dasbach stellvertretend an Torsten Dasbach.
Foto: SPD-Ortsverein Rheinbrohl

Dabei wurde der derzeitige erste Beigeordnete von Rheinbrohl Ronald Johnen als Kandidat einstimmig gewählt. In der anschließenden Aussprache trug er die Beweggründe und Ziele seiner Kandidatur vor. Er bat alle Anwesenden bei den Bürgerinnen und Bürgern um Unterstützung für seine Wahl und die Bürgerliste aus SPD-Mitgliedern und nicht Partei gebundenen, interessierten Bürgern zu werben.

Der Abend schloss mit einer Ehrung von Herrn Elmar Dasbach, der aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Für ihn nahm sein Sohn Torsten Urkunde und Geschenk entgegen verbunden mit herzlichen Grüßen und dem Dank für 50-jährige Treue zum Ortsverein.