Archivierter Artikel vom 09.08.2021, 16:35 Uhr
Engers

SPD-Engers begrüßt neue Mitglieder

Die Zahl drei war die Zauberzahl der Engerser Sozialdemokraten auf ihrer Mitgliederversammlung.

Das Foto zeigt den Vorsitzenden Ferhat Cato (hinten) und Ehrenmitglied Erich Bach (vorne).
Das Foto zeigt den Vorsitzenden Ferhat Cato (hinten) und Ehrenmitglied Erich Bach (vorne).
Foto: SPD Engers

Die Versammlung wählte die drei ältesten Mitglieder im SPD-Ortsverein einstimmig zu Ehrenmitgliedern: „Wir haben nur einen Ehrenvorsitzenden, Reinhold Zils, der leider verstorben ist, und bleiben dabei, aber wir wollten die Lebensleistung unserer Alten anerkennen und haben einstimmig beschlossen, die drei ältesten SPD-Mitglieder zu ehren“, betonte Stadtrat Henning Wirges in der Versammlung. Die drei Jubilare sind: Ruth Bayer, Erich Bach und Annemarie Zils. In einer harmonischen Mitgliederversammlung wählte die Versammlung anschließend einen elfköpfigen neuen Vorstand einstimmig in geheimer Einzelwahl. Zudem konnten die Engerser Genossen drei neue Mitglieder in der SPD begrüßen. Dem neuen Vorstand gehören an: Ferhat Cato (Vorsitzender), Silvia Altgelt, Henning Wirges (beide Stellvertretende Vorsitzende), Michael Stunz (Geschäftsführer), Karin Junk-Mergheni (Kassiererin), Markus Abts, Dieter Dany, Carmen Fiege, Mirco Janssen, Frank Michel und Thomas Schulz (alle Beisitzer). Als Kassenprüfer wurden Karl-Heinz Esch und Peter Löwen gewählt. Silvia Altgelt befand als wiedergewählte Stellvertretende Vorsitzende abschließend: “Wir Engerser Sozialdemokraten haben uns im Vorstand deutlich verjüngt, wir ehren unsere Alten und haben die Jüngeren jetzt in die Arbeit integriert. Mit unseren Aktionen zu Nachhaltigkeit, unserer Reparaturwerkstatt, der Müllsäuberungsaktion und vielen anderen politischen Initiativen im Stadtteil sind wir inzwischen die Engerspartei und arbeiten alle ehrenamtlich für die Bürger vor Ort. Das merken immer mehr Bürger und unterstützen uns dabei." Stolz zeigten sich aber alle Anwesenden darüber, dass jetzt eine neue Generation Sozialdemokraten im Stadtteil nach mehr als 100 Jahren, die der SPD-Ortsverein in Engers besteht, an die Arbeit geht. Viel Zeit bleibt dem neuen Vorstand kaum sich zu finden, da man jetzt sofort den Wahlkampf für die Bundestagswahl bestreiten muss.