Archivierter Artikel vom 21.01.2022, 12:17 Uhr
Vettelschoß

Sanitätshaus Aktuell startet mit virtuellem Kick-off in das neue Jahr

Mit einem vielseitigen Themenspektrum die Sanitätshaus Aktuell AG kürzlich ihre Mitglieder auf die Herausforderungen und Chancen des neuen Jahres eingeschworen.

Das Foto zeigt Vorstandsvorsitzenden Ben Bake.
Das Foto zeigt Vorstandsvorsitzenden Ben Bake.
Foto: Sanitätshaus Aktuell

Auf dem digitalen Jahresstarttreffen erwartete die Teilnehmer ein gut gefülltes Programm rund um aktuelle Markt- und Krankenkassenthemen, Gesundheitspolitik, Digitalisierungsinitiativen sowie Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Ebenso gab das Unternehmen einen Einblick in die Entwicklungen der Bereiche Datenmanagement, EDI und digitales Entlassmanagement.

Mit neuer Struktur die digitale Transformation treiben und Mitglieder stärken

Ben Bake, Vorstandsvorsitzender, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die etwa 250 Zuhörer aus den Sanitätshäusern mit dem Lächeln. Er ordnete die für 2022 anstehenden Themen ein und führte durch die neue Organisationsstruktur der Sanitätshaus Aktuell AG unter der Führung von ihm und dem vor einem halben Jahr berufenen CFO/CTO Ulf Doster. „Unsere neue Struktur soll der Stärkung unseres Kundenservices sowie der digitalen Transformation des Unternehmens Rechnung tragen. Unser Ziel für das Jahr ist es, den Mitgliedshäusern der Sanitätshaus Aktuell AG in diesen volatilen Zeiten Stabilität zu bieten und parallel die Entwicklung von Innovationen voranzutreiben. Nur so werden wir gemeinsam als großes Team den besonderen Aufgaben erfolgreich begegnen können.“ Ulf Doster untermauerte dies, indem er die Optimierung verschiedener digitaler Dienste und IT Services vorstellte. „Ein Schwerpunkt in 2022 liegt für uns auf der Digitalisierung der Rechnungsverarbeitung (EDI), welche, zukünftig verknüpft mit Business Intelligenz, ganz neue Möglichkeiten von Monitoring und Auswertungen liefern wird. Das ermöglicht für uns als Unternehmen nochmal eine ganz neue Perspektive auf Kunden und Lieferanten“, erklärte Doster den Mehrwert.

Ein für alle Marktteilnehmer bewegendes Thema ist auch in diesem Jahr die Sicherstellung der Versorgungssicherheit unter dem Einfluss von Lieferengpässen und gleichzeitig steigenden Rohstoffpreisen und Frachtkosten. Auch hier positionierte sich die Sanitätshaus Aktuell AG gegenüber den Mitgliedern als weiterhin verlässlicher Partner, um die Mitglieder durch diese angespannte Marktsituation zu begleiten und bestmögliche Konditionen zu erwirken. Neuen Chancen im Gesundheitswesen begegnen Im Mittelpunkt des Vortrags zur Gesundheitspolitik standen die Ziele des Koalitionsvertrages und ihre Bedeutung für die Sanitätshaus Aktuell AG und ihre Mitglieder. Mit Bürokratieabbau, Ausbau von wohnortnaher Patientenversorgung sowie der Stärkung von Gesundheitsfachberufen bieten sich neue Markt- und Gestaltungschancen. Hierbei wurden Fragen zur beschlossenen Digitalisierung im Gesundheitsbereich adressiert wie zum Beispiel die Aufstellung der Sanitätshäuser im Rahmen der elektronischen Hilfsmittelverordnung, dem eRezept. Auch in den Marketingaktivitäten der Sanitätshaus Aktuell AG werden digitale Maßnahmen eine starke Rolle spielen. Neben dem klassischem Kampagnenmanagement stehen für die Mitglieder die Professionalisierung des eigenen Web- und Social Media-Auftritts auf der Agenda. Mit ProvenExpert wird fortan ein Online-Bewertungsportal genutzt, um mittels transparenter Kundenzufriedenheit noch mehr Patienten für die Versorgung in den einzelnen Sanitätshäusern zu gewinnen. Der im vergangenen Jahr gelaunchte Podcast „Rollstuhl, Orthese & Co. – der Gesundheitspodcast mit dem Lächeln“ wird auch in 2022 weiterhin produziert und soll die Mitgliedshäuser in der digitalen Kundenansprache unterstützen. Des Weiteren kündigte das Unternehmen auf dem Jahresstarttreffen die Teilnahme an den internationalen Fachmessen OT World sowie der Rehacare an, um sich gemeinsam mit seinen Mitgliedsbetrieben der Branche als starke Leistungserbringergruppe präsentieren zu können.