Bruchhausen

RV Bruchhausen veranstaltet Jahreshauptversammlung

Kürzlich konnte die Jahreshauptversammlung des Reitvereins (RV) Bruchhausen endlich nachgeholt werden.

Lesezeit: 2 Minuten

Ursprünglich war diese schon im März geplant. Möglich gemacht wurde die Versammlung durch Gerhard Hausen, der einen Raum der Sporthalle in Unkel zur Verfügung gestellt hatte. Dort konnte der Mindestabstand unter den Mitgliedern eingehalten werden.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Mike Hentschel, einem Jahresrückblick, der durch Nadine Moore vorgetragen wurde und der Verlesung des Kassenberichts durch Sabine Arnolds, standen wichtige Themen auf dem Plan. Zunächst musste der Posten des Pressewarts neu gewählt werden. Regina Schäfer erklärte sich bereit das Amt entgegen ihres früheren Entschlusses fortzuführen. Dies wurde durch die Wahl der Mitglieder bestätigt. Ebenso musste das Amt des zweiten Vorsitzenden neu gewählt werden. Hier stellte sich Marcus Moore, der diese Aufgabe nach Ausscheiden von Anja Waldorf-Geber kommissarisch übernommen hatte, zur Wahl. Auch dieser Vorschlag wurde von den Mitgliedern mit eindeutiger Mehrheit angenommen.

Im Anschluss wurde über drei verschiedene Änderungen in der Satzung des Vereins abgestimmt. Im Einzelnen ging es um die Mitaufnahme der aktuellen Datenschutzbestimmungen, die erstmalige Anhebung des Mitgliedsbeitrages seit Vereinsgründung und eine Änderung bezüglich des Inklusionsbeauftragten. Der Inklusionsbeauftragte wird in Zukunft nicht mehr von den Mitgliedern, sondern allein vom Vorstand ausgewählt, da dieser besondere Kriterien erfüllen muss, um die anfallenden Aufgaben bewältigen zu können. Alle Änderungen wurden mit einstimmiger Wahl befürwortet.

Zum Abschluss der Versammlung wurde noch über die aktuell größte Hürde, die der Verein und seine Mitglieder überwinden müssen, gesprochen. Aus baurechtlichen Gründen muss schnellstens ein neues Gelände gefunden werden, um zehn Pferde samt Boxen, einen Reitplatz, ein Roundpen, eine elektrische Aufstiegshilfe und Lagerplätze für die notwendige Ausrüstung unterzubringen. Alle wurden gebeten Augen und Ohren nach Unterbringungsmöglichkeiten offen zu halten. Jeder, der eine Idee hat, kann sich unter den auf der Internetseite www.reitverein-bruchhausen.de angegebenen Kontaktdaten melden.

Trotz der umfangreichen Tagesordnung war die Veranstaltung, aufgrund der schnellen Einigung der Mitglieder, schon nach 35 Minuten abgeschlossen. Dies war somit „mit Abstand“ die kürzeste Jahreshauptversammlung in der Geschichte des Reitvereins Bruchhausen.