Archivierter Artikel vom 01.06.2018, 14:24 Uhr
Puderbach

Puderbacher Realschüler auf den Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens

Bei strahlendendem Sonnenschein starteten die Schüler der Klasse 5c der Friedrich-von-Bodelschwingh Realschule plus Puderbach zur Raiffeisentour.

Diese war der zweiteTeil und zugleich der Höhepunkt des Erdkundeprojektes, das die Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Frau Pees durchgeführt hatten. Dank der Mütter, Frau Öztürk und Frau Peretz, der Erzieherin im Anerkennungsjahr Frau Klundt, der FSJlerin Frau Nonnen und der Klassenlehrerin Frau Pees war für den Transport gesorgt.

Los gings in Flammersfeld, wo der Leiter des Raiffeisenhauses, Herr Zolk, die Gruppe durch das Raiffeisenhaus führte und einen interessanten Einblick in das Leben und Werk Raiffeisens bot. Eine besondere Ehre war der Eintrag ins Gästebuch als erste Gruppe hinter dem Bundespräsidenten Hans Walter Steinmeier. Für sein großes Engagement gilt unser Dank Herrn Zolk, welcher Schüler und Erwachsene gleichermaßen für das Wirken des großen Sozialreformers Raiffeisen sensibilisierte.

Von Flammersfeld ging es entlang der Raiffeisenstraße nach Neuwied zum Denkmal des Schärrjer. Vor dem Spaziergang über den Deich stärkten sich alle beim Picknick am Rheinufer mit Blick auf die Raiffeisenbrücke.

Nächste Etappe war das Raiffeisendenkmal. Dass dem Herrn Raiffeisen die Brille fehlt, erkannten die Schüler sofort. Den Abschluss der Raiffeisentour bildete der Besuch der letzten Ruhestätte am Familiengrab auf dem Friedhof Sohler Weg in Heddesdorf.