Archivierter Artikel vom 08.07.2019, 16:32 Uhr
Niederbieber

Niederbieberer Jahrgang 33/34 begab sich auf Erkundungstour

In diesem Jahr hatte sich der Niederbieber-Segendorfer Jahrgang 1933/34 den Neuwieder Deich als Ausflugsziel auserkoren.

Foto: privat

Von der Kirmeswiese Niederbieber ging es per Auto zum Treffpunkt Pegelturm. Ursprünglich stand ein Bummel über den Deich auf dem Plan. Leider musste der herrschenden Temperatur Tribut gezollt und auf einen erholsamen Spaziergang verzichtet werden. Am Denkmal des Deichbauers Robert Krups erwartete uns Björn Ritter, der uns mit freundlichen Worten begrüßte. Im Anschluss daran schilderte er uns anschaulich und sehr kompetent die Entstehungsgeschichte und Funktionsweise dieses für die Stadt Neuwied und ihren Bürgern so wichtigen und zukunftssichernden außergewöhnlichen Bauwerks.

Große Aufmerksamkeit fand auch die neue Freitreppe, die zum Rhein führt. Eine Attraktion, die sicherlich viele Besucher anziehen dürfte; wobei bei einigen Teilnehmern bedauert wurde, dass man die erhabene Deichkrone – ein einmaliges Kleinod entlang der gesamten Rheinstrecke – nicht mehr besuchen könne, um dort, wie in den vielen Jahren zuvor, schöne und angenehme Stunden mit dem wunderbaren Blick auf den Rhein zu genießen. Danach kehrte man im Restaurant „Deichblick“ ein.

Bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken wurde weiterhin eine informative Unterhaltung mit Herrn Ritter geführt, für die ihm die Teilnehmer mit einem herzlichen Applaus dankten. Mit dem Wunsch, im kommenden Jahr wieder einen Ausflug zu unternehmen, wurde der kurzweilige und interessante Nachmittag beendet.