Archivierter Artikel vom 28.11.2019, 10:22 Uhr
Neuwied

Neuwied barrierefrei erleben hat für die SPD Stadtratsfraktion hohe Priorität

Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben.

Daher hatte die SPD Stadtratsfraktion einen Antrag im Neuwieder Stadtrat eingebracht ein Konzept für barrierefreie öffentliche Toilettenanlagen zu erstellen. Dieser wurde allerdings mehrheitlich abgelehnt. Mit dem SPD-Antrag hätte eine gute Grundlage für die weitere Bearbeitung des Themas Barrierefreiheit geschaffen werden können, aber auch wenn der Antrag blockiert worden ist, behält dieses Thema für die SPD-Stadtratsfraktion weiterhin hohe Priorität.

Rausgehen, hinhören und das in Politik umzumünzen, das ist erklärtes Ziel auch bei dem Thema Barrierefreiheit. Deswegen veranstaltete die SPD jüngst einen Infostand auf dem Luisenplatz zum Thema „Neuwied barrierefrei erlebbar machen“. In Gesprächen wurden die Anregungen aufgenommen, wo man noch Verbesserungen in Bezug auf Barrierefreiheit vornehmen könnte. So beklagten viele beispielsweise die geringe Anzahl an öffentlichen Toiletten in der Innenstadt und den Stadtteilen, unzureichende Bordsteinabsenkungen, unzureichende Barrierefreiheit für die Nutzung des ÖPNVs, mangelnde Radwegesysteme oder auch fehlende Lösungen für den Engerser Bahnhof. „Sämtliche angesprochen Punkte sind eigentlich nichts Neues, daher werden wir zum Beispiel den Ausbau von barrierefreien Toilettenanlagen in Neuwied und seinen Stadtteilen als Forderung für eine baldige Planung und Umsetzung weiterhin aufrechterhalten, “ so Ratsmitglied Petra Grabis, ehemalige Vorsitzende des Beirats zur Teilhabe für Menschen mit Behinderung im Landkreis Neuwied. Herbert Woidtke, der neue Vorsitzender des Beirats, war der Einladung der SPD gefolgt und stand ebenfalls für Anregungen und Fragen am Infostand zur Verfügung. „Wir sind schon seit vielen Jahren an den Themen dran und freuen uns über jede Unterstützung, die Problemstellungen für Menschen mit Behinderung in Neuwied zu verbessern. Barrierefreie Toiletten werden auch in unserer nächsten Sitzung wieder auf der Tagesordnung stehen“, berichtet Herbert Woidtke.

Die Anregungen und Anliegen der Bürger wird die SPD Neuwied auch in der weiteren Arbeit beachten und mit einbeziehen, wie Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz mitteilte.