Archivierter Artikel vom 18.10.2021, 12:38 Uhr
Irlich

Moderner Fanfarenzug Irlich veranstaltet Jahreshauptversammlung

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Modernen Fanfarenzugs Irlich statt.

Der Vorsitzende Carsten von der Lippe (rechts) und Geschäftsführer Edgar Ehrhardt (links) mit einem Teil der Jubilare des MFZ Irlich auf der Jahreshauptversammlung.
Der Vorsitzende Carsten von der Lippe (rechts) und Geschäftsführer Edgar Ehrhardt (links) mit einem Teil der Jubilare des MFZ Irlich auf der Jahreshauptversammlung.
Foto: Moderner Fanfarenzug Irlich

Turnusgemäß findet die Jahreshauptversammlung des Modernen Fanfarenzugs Irlich am letzten Freitag im April statt. Doch natürlich ist auch das in diesen Zeiten anders, und so hatte der Verein seine Mitglieder für Anfang Oktober eingeladen, um gleich auf zwei Geschäftsjahre zurückzublicken und diese abzuschließen. Veranstaltungsort war dabei aus Hygieneschutzgründen auch nicht das vereinseigene Clubheim an der Wied sondern das räumlich größere Foyer der Irlicher Mehrzweckhalle.

Der Vorsitzende Carsten von der Lippe reflektierte nach Begrüßung und Totenehrung das Vereinsleben der immer bis Ende April laufenden Geschäftsjahre 2019/2020 und 2020/2021. Es las sich wie in einer anderen Zeit, denn vor der Pandemie hatten noch zahlreiche Veranstaltungen, Konzerte und Auftritte stattgefunden, vor allem in der Weihnachts- und Karnevalszeit war man rege unterwegs gewesen. Anschließend war man trotz der vielen Einschränkungen und der Tatsache, dass der musikalische Probenbetrieb zwischenzeitlich zum Erliegen gekommen war sowie keinerlei Auftritte zu verzeichnen waren, bemüht gewesen, den Verein lebendig zu halten. Mit zahlreichen Aktionen wie Online-Treffen, einer Weihnachts-CD, einem Liedvideo sowie einem Karnevalsquiz war man nicht untätig geblieben. Ebenso lief der Probenbetrieb sofern möglich weiter, teilweise über Internet-Plattformen. Glanzpunkt war natürlich das im September letzten Jahres stattgefundene MFZ-Family-and-Friends-Konzert, bei dem den Mitgliedern auf der Wiese neben dem Vereinsheim unter Einhaltung aller Corona-Schutzregeln ein Live-Konzert geboten wurde und das in diesem Jahr seine Zweitauflage erlebte. Auch der im Anschluss daran verlesene Geschäftsbericht hatte Corona natürlich zum Hauptthema. Denn die vielen ausgeblieben Auftritte und Veranstaltungen bedeuteten auch den Verlust von Einnahmen, dem laufende Kosten sowie dringend nötige Zukunftsinvestitionen gegenüberstehen. So müssen zeitnah eine neue Heizung im Vereinsheim installiert sowie für die im wahrsten Wortsinn immer größer werdende Nachwuchsschar passende Uniformen angeschafft werden.

Erfreut vernahmen die Mitglieder dann trotz allem die aktuellen Mitglieder-Zahlen von Schriftführer Maik Elberskirch sowie die Kassenberichte der beiden Geschäftsjahre von Bernd Wertgen. Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen verzeichnet man keinen Mitgliederschwund und auch die finanzielle Lage ist trotz der oben angeführten Punkte stabil. Aufgrund einer hervorragenden Kassenführung baten die Kassenprüfer Celine Wertgen und Paul Wilbert sowie Hermann-Josef Krechel und Dirk Arenz jeweils um Entlastung des Kassierers, welcher die Versammlung ausnahmslos zustimmte. Danach richteten sich Augen und Ohren der Anwesenden auf die Ehrungen beider Jahre für die Treue langjähriger Mitglieder zum Verein: Marc Elberskirch, Simone Elberskirch, Jan Marc Drewing, Andreas Klein, Celine Wertgen, Manuel Zehrer, Gunter Fröhlich, Niklas Metzler, Silvia Nussbaum, Carsta Ehrhardt, Hans-Jürgen Fink und Anja Mäckler wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt; Kerstin Arenz, Christian Krechel, Marcus Finkenbusch, Andreas Heimann, Kai Jost, Hans-Walter Wehner, Christa Brabender, Wolfgang Brockhaus, Bernd Fischer und Hans-Dieter Lichtl für 25 Jahre; Jürgen Hünerfeld und Frank Dames für 30 Jahre; Dirk Arenz, Alois Frings, Erhard Kernbach, Werner Mertes, Frank Metzler, Werner Metzler, Manfred Dames, Hermann Engel, Ingo Josten, Jürgen Schäfer, Wolfgang Schaufler, Heinz-Günter Velten und Klaus Bodinet für 40 Jahre sowie Klaus Arenz, seines Zeichens Ehrenmitglied, für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein.

Anschließend hob der zum Versammlungsleiter gewählte Ehrenvorsitzende Karl-Heinz Klaes noch einmal die gute Arbeit des gesamten Vorstands gerade in dieser schwierigen Zeit hervor. Dem stimmten die Anwesenden mit ihrem Beifall zu und erteilten dem Vorstand einstimmig die Entlastung. In der anschließenden Wahl wurde der Vorstand jeweils ohne Gegenstimmen beinahe vollständig im jeweiligen Amt bestätigt. Lediglich ein Posten musste neu besetzt werden, Schriftführerin ist nun Doro Groha. Weiterhin gehören dem Vorstand Carsten von der Lippe, Vorsitzender, Edgar Ehrhardt, Geschäftsführer, Bernd Wertgen, Kassierer, Stefan Wertgen, erster Corpsführer, Stefan Krechel, zweiter Corpsführer, Jürgen Hünerfeld, Michael Kaap, Christian Krechel, alle Beisitzer, sowie Bernward Schmitz, Passivenvertreter, an. Im Anschluss wurde noch das ein oder andere Thema besprochen, vor allem aber herrschte große Zufriedenheit allerseits. Aktive, Passive und der Vorstand zeigten sich froh, dass es dem Verein trotz Pandemie nach wie vor gut geht und bereits Vorfreude auf die anstehenden Auftritte und Veranstaltungen herrscht. Aber auch, dass nunmehr die zwei noch ausstehenden Geschäftsjahre endlich zu einem ordentlichen Abschluss gebracht werden konnten.