Archivierter Artikel vom 03.09.2018, 12:26 Uhr
Irlich

Mitglieder der AWO Irlich waren beim Schützenfest dabei

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Irlich trat dieses Jahr wieder mit einer Mannschaft zum Bürgerschießen beim Schützenfest in Irlich an. Manche von ihnen hatten noch nie mit einem KK-Gewehr geschossen.

Foto: AWO Irlich

Aber Dank fachkundiger Anleitung fanden doch die Kugeln den Weg zur Zielscheibe in 50 Meter Entfernung. Begleitet wurde jeder Treffer mit kräftigem Beifall. Da dieses Schießen den Bürgern Spaß bereiten sollte und vor allem die Geselligkeit fördert, war man bester Laune.

Foto: AWO Irlich

Die Mitglieder der AWO konnten dann auch noch das Bezirkskönigspaar Bezirk Wied persönlich begrüßen. Der gelungene Schießabend wurde mit dem Überreichen von Pokalen und Urkunden beendet. Die Mitglieder waren sich einig, dass sie im nächsten wieder teilnehmen wollen. So konnten sie sich gut gelaunt auf den Heimweg machen.