Archivierter Artikel vom 16.11.2018, 10:49 Uhr
Linz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankt Linzer Weltladen-Mitarbeitern

Mit dieser Überraschung hatten die Mitarbeiter des Weltladens Linz nicht gerechnet, die sich auf Einladung des Vorstandes von Eine-Welt Linz im Café Leber zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingefunden hatten.

Lesezeit: 1 Minuten
Der Verein Eine-Welt Linz hatte die Mitarbeiter des Weltladens ins Café Leber zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Als besondere Überraschung wurde allen Mitarbeitern eine von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterschriebene und mit individuellen Texten versehene Ehrenamtsurkunden überreicht. Auch Bürgermeister Hans Günter Fischer und Pastor Lothar Anhalt waren gekommen, um den Weltladen-Mitarbeitern für ihr Fair-Handels-Engagement zu danken.
Der Verein Eine-Welt Linz hatte die Mitarbeiter des Weltladens ins Café Leber zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Als besondere Überraschung wurde allen Mitarbeitern eine von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterschriebene und mit individuellen Texten versehene Ehrenamtsurkunden überreicht. Auch Bürgermeister Hans Günter Fischer und Pastor Lothar Anhalt waren gekommen, um den Weltladen-Mitarbeitern für ihr Fair-Handels-Engagement zu danken.
Foto: Hans-Joachim Schmitz

Mit der Einladung bedankte sich der Vorstand einmal mehr für den ehrenamtlichen Einsatz im Weltladen. Gekommen waren auch Bürgermeister Hans Günter Fischer und Pastor Lothar Anhalt. In seinem Grußwort bekundete Bürgermeister Fischer seine Sympathie und sein Wohlwollen für das, was von den Weltladen-Mitarbeiter für den Fairen Handel geleistet wird. Er sprach seine Hochachtung dafür aus, dass von den Weltladen-Mitarbeiter*innen die Welt global gesehen wird. Auch Pastor Lothar Anhalt brachte seine Wertschätzung für die geleistete Arbeit zum Ausdruck. Die Arbeit im Weltladen sei prägend für ein Kaufverhalten in einer Welt, in der es leider zu oft ungerecht zugeht.

Als Überraschung konnten Vorsitzender Hans-Joachim Schmitz und stellvertretende Vorsitzende Annette Förster den Weltladen-Mitarbeiter Ehrenamtsurkunden der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz überreichen, die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Vorsitzendem Hans-Joachim Schmitz original unterschrieben waren. Jede Ehrenamtsurkunde hatte einen Text, der den Engagement- und Kompetenznachweis der einzelnen Weltladen-Mitarbeiter dokumentiert. Erwähnt wurden Teamfähigkeit, kommunikative Fähigkeiten, Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit und nicht zuletzt handwerkliche und kreative Kompetenzen. Die Ehrenamtsurkunden werden nur dann ausgestellt, wenn mindestens 80 Stunden im Jahr regelmäßiges oder zeitlich befristetes ehrenamtliches Engagement vorzuweisen ist.