Bad Hönningen

Ministerpräsidentin macht Station bei Unkeler Willy Brandt Forum – Museum mit spannender Zeitgeschichte

Egal ob Regen oder Sonnenschein – beim Landesweiten Ehrenamtstag in Bad Hönningen herrschten weit über 30 Grad plus – auf Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist Verlass.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

So war es nur eine Frage der Zeit bis sie zusammen mit Landtagspräsident Hendrik Hering der Nummer 69 von insgesamt 79 Ausstellungsständen ihren Besuch abstattete. Unter der 69 präsentierte sich das Unkeler Willy-Brandt-Forum.

Das Foto zeigt (von links) Hendrik Hering, Winfried Baierlein, Christine Kramer-Grübel, Malu Dreyer und Christoph Charlier.
Das Foto zeigt (von links) Hendrik Hering, Winfried Baierlein, Christine Kramer-Grübel, Malu Dreyer und Christoph Charlier.
Foto: privat

Den ganzen Tag über hatten Dr. Helga Gerresheim und Christine Kramer-Grübel den zahlreichen Besuchern Rede und Antwort gestanden und beispielsweise erklärt, dass der ausgestellte Stander des Berliner Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt in den 1950er und 1960er Jahren freie Durchfahrt durch die SBZ, die Sowjetisch Besetzte Zone, von Berlin nach Bonn garantierte. Der Stander ist nur einer der vielen Schätze von Originalexponaten, die das Willy-Brandt-Forum in Unkel für seine Besucher bereit hält. Spannender kann Zeitgeschichte nicht sein.