Asbach

Lions Club Rhein-Wied unterstützt Bläserklasse der Konrad-Adenauer-Schule

Im Dezember vergangenen Jahres bot der Lions Club Rhein-Wied auf Initiative seines Mitglieds Christoph Freitag der Bläserklasse der Konrad-Adenauer-Schule in Asbach auf seiner Website ein Forum, um sich der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Das Foto zeigt (von links) Hellmuth Buhr, Vorsitzender Förderverein LC Rhein-Wied, Marion Centini, Vorsitzende Förderverein Konrad-Adenauer-Schule Asbach, Christoph Freitag, LC Rhein-Wied, Sabrina Ketzer, Leiterin Bläserklasse, Sabine Hacker, Schulleiterin sowie Lothar Röser, Präsident LC Rhein-Wied.
Das Foto zeigt (von links) Hellmuth Buhr, Vorsitzender Förderverein LC Rhein-Wied, Marion Centini, Vorsitzende Förderverein Konrad-Adenauer-Schule Asbach, Christoph Freitag, LC Rhein-Wied, Sabrina Ketzer, Leiterin Bläserklasse, Sabine Hacker, Schulleiterin sowie Lothar Röser, Präsident LC Rhein-Wied.
Foto: Lions Clubs Rhein-Wied

Dazu standen zwei von den Schülern erstellte und künstlerisch gestaltete Musikvideos gegen eine Spende zum Herunterladen bereit. Der Erlös der gespendeten Beträge sollte in voller Höhe dem Förderverein der Schule zugutekommen. „Wir freuen uns, dass wir den jungen Musikern auf diese Weise ein Publikum bieten und die Schüler so ihr Können präsentieren konnten“, freut sich der Präsident des Clubs, Lothar Röser.

Zahlreiche Spenden gingen im Rahmen dieser Aktivität auf dem Konto des Fördervereins des Lions Clubs (LC) ein, sodass ein Betrag in Höhe von 500 Euro erzielt werden konnte. Einen Scheck über diese Summe hat der LC nun an die Leiterin der Bläserklasse, Sabrina Ketzer, überreicht. Die Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Marion Centini, erläuterte anlässlich der Spendenübergabe den Verwendungszweck: „Die Kinder der Bläserklasse zahlen einen gewissen Beitrag, um sich an den Leasingkosten für die Instrumente zu beteiligen. Dies ist manchen Familien in der jetzigen Zeit allerdings nicht oder nur schwer möglich, sodass wir uns dazu entschlossen haben, den Spendenbetrag hier einzusetzen.“