Archivierter Artikel vom 22.11.2018, 10:30 Uhr
Neuwied

Leitbild schmückt die Schulwände des Rhein-Wied-Gymnasiums

Stolz empfangen die Mitglieder des Arbeitskreises „Implementierung des Leitbildes“, Christine Aßmann, Nicole Baumgartner, Dr. Hortensia Karls und Ingo Rotarius, die auf Acrylglas gedruckte, bildliche Darstellung der Werte und Ziele der Schule.

Auf dem Foto zu sehende Personen sind (von links nach rechts) Ingo Rotarius (Schulelternsprecher), Nicole Baumgartner (Koordinatorin Medienerziehung), Christine Aßmann (stellvertretende Schulleiterin), Dr. Hortensia Karls (Mitglied des SEB) und Helmut Zender (Schulleiter).
Auf dem Foto zu sehende Personen sind (von links nach rechts) Ingo Rotarius (Schulelternsprecher), Nicole Baumgartner (Koordinatorin Medienerziehung), Christine Aßmann (stellvertretende Schulleiterin), Dr. Hortensia Karls (Mitglied des SEB) und Helmut Zender (Schulleiter).
Foto: RWG

Das Schulleitbild war vor einigen Jahren in einem Gremium, bestehend aus Vertretern der Lehrer-, Eltern- und Schülerschaft unter der Leitung von Caroline Rösch-Behrenz erarbeitet worden und liegt der Schulgemeinschaft seitdem in schriftlicher Form vor.

„Es war unser Ziel, die Inhalte des Schulleitbildes für alle noch mehr in den Schulalltag zu tragen und dort bewusster zu machen“, sagt Ingo Rotarius, Vorsitzender des Schulelternbeirats. „Wir haben gemeinsam im Arbeitskreis „Implementierung des Leitbildes“ Wege erarbeitet, wie uns dieses gelingen kann.“ „Zeigen wollen wir vor allem, was das Rhein-Wied-Gymnasium ausmacht und wie viele außerunterrichtliche Aktivitäten, wie AGs, Austauschprogramme, Erlebnispädagogik, Methodentrainings, vom Engagement unserer Kollegen getragen und für die Schülerinnen und Schüler angeboten werden“, erklärt Nicole Baumgartner, Koordinatorin für Medienerziehung und Suchtprävention.

„Gemeinsam mit zwei mittlerweile ehemaligen Schülerinnen, Yentl Deuster und Victoria Weber, habe ich die Verbildlichung des Schulleitbildes entworfen. Wir haben uns überlegt, dass eine Pflanze ein aussagekräftiges Symbol für unsere Schulgemeinschaft ist, die unsere Werte und Ziele in Blüte trägt. So eine Blume will allerdings auch gepflegt und ernährt werden, was unser aller Achtsamkeit und Wertschätzung im täglichen Umgang erfordert“, erinnert sich die stellvertretende Schulleiterin, Christine Aßmann.

„Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, lobt Dr. Hortensia Karls, die den Druck der Visualisierung organisiert hatte. Insgesamt wurde das Motiv dreimal gedruckt und an ausgewählten Stellen im Schulgebäude angebracht. Schulleiter Helmut Zender dankt den Mitgliedern des Arbeitskreises für ihren Einsatz sowie dem Förderkreis des Rhein-Wied-Gymnasiums für die Finanzierung der drei Drucke und freut sich über den neuen Wandschmuck, der auf den frisch renovierten Wänden glänzen kann.