Archivierter Artikel vom 29.09.2020, 08:32 Uhr
Puderbach

Lauftreff Puderbach trainiert für Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist ein Abzeichen für bestimmte sportliche Leistungen, das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehen wird.

Das Foto zeigt Gerd Scholze mit einem weitem Satz beim Weitsprung.
Das Foto zeigt Gerd Scholze mit einem weitem Satz beim Weitsprung.
Foto: Dietrich Rockenfeller

Die für den Erwerb zu bringenden Leistungen sind nach Altersstufen, Geschlecht und Leistungsklassen gestaffelt. Je nach erbrachter Leistung wird das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die außerhalb des Wettkampfsports für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen wird. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

Das Foto zeigt Manuela Flemmer beim Hochsprungtraining; da ist noch mehr drin.
Das Foto zeigt Manuela Flemmer beim Hochsprungtraining; da ist noch mehr drin.
Foto: Dietrich Rockenfeller

Zum dritten Mal stellten sich einige Ausdauersportler des Lauftreffs Puderbach diesen unterschiedlichen Herausforderungen. Während die Disziplinen im Ausdauerbereich locker absolviert wurden, bereiteten jedoch einige Koordinationsübungen sowie Weit- und Hochsprung Probleme, wenn man die geforderten Leistungen für das Abzeichen in Gold erbringen wollte.