Puderbach

Lauftreff Puderbach schnürte Wanderschuhe

Ausgangspunkt und Ziel „Hütte am Lahrbacher Weiher“.

Lauftreff Puderbach startete vom Lahrbacher Weiher seine obligatorische Vereinswanderung, mit dabei auch drei Hunde.
Lauftreff Puderbach startete vom Lahrbacher Weiher seine obligatorische Vereinswanderung, mit dabei auch drei Hunde.
Foto: Lauftreff Puderbach

Endlich, nach dem Ausfall der traditionellen Vereinswanderung im letzten Herbst konnte der Lauftreff Puderbach in diesem Jahr wieder die Lauf- mit den Wanderschuhen tauschen! Jendrik Graß, ortskundiger Tourguide aus Lahrbach, hatte sich einen schönen und anspruchsvollen Rundkurs ausgedacht. Pünktlich startete die 30-köpfige Wanderschar vom idyllisch gelegenen Lahrbacher Weiher zunächst in Richtung Niederwambach. Von dort ging es an Seyen vorbei über den Wiedweg und die „Äppelwies“ nach Seelbach, wo die Wandergrupper eine erste, ausgiebige Pause einlegte.

Danach ging es weiter hoch ins „Seifer Feld“. Hier konnten alle den phantastischen Blick bis in die Eifel und das Siebengebirge genießen! Über den „alten Schulweg“, ein kleiner fast alpiner Pfad, gelangte man in das Holzbachtal, wo an der Kreuzung Niederähren kurz die Hauptstraße gequert wurde. Weiter ging es ins Ascheider Feld, wo eine längere Rast eingelegt wurde. Alle konnten hier noch einmal die schöne Aussicht und den Blick auf die bald untergehende Abendsonne genießen. Durch das Tal an Ascheid vorbei führte der Weg wieder zurück an den Ausgangsort. Gut viereinhalb Stunden war die konditionsstarke Wanderschar unterwegs und legte dabei knapp 14 Kilometer zurück. Grillchef Joachim Best und Jendrik Graß sorgten schnell dafür, das die Kohle zum glimmen kam, um die hungrige Meute mit saftigen Steaks und Würstchen zu versorgen. Wem es draußen zu kalt war, der konnte sich in der kuschelig warmen „Hütte am Weiher“ wieder aufwärmen. Alles in allem mal wieder eine willkommene Abwechslung im Läuferalltag.