Archivierter Artikel vom 21.12.2020, 16:09 Uhr
Kreis Neuwied

Lana Horstmann und Sven Lefkowitz im Gespräch mit IHK-Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker

Zum Gedankenaustausch trafen sich die SPD-Landtagskandidatin Lana Horstmann und MdL Sven Lefkowitz digital mit IHK-Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker.

Foto: privat

Im Zentrum des Gesprächs stand die aktuelle Situation der Wirtschaft in der Corona-Zeit. So berichtete Neudecker über die Stimmung unter den Mitgliedsbetrieben im Vorfeld des Corona-Handelsgipfels der IHKs mit der Ministerpräsidentin und der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Bezüglich der Überbrückungshilfen und dem Hilfsprogramm „November-/Dezemberhilfe“ gab es grundsätzlich eine positive Resonanz von den Mitgliedern aus der Gastronomie. Hier setzt sich die IHK weiter für möglichst unbürokratische und schnelle Hilfen ein. Positiv hat sich die Senkung der Mehrwertsteuer durch die Bundesregierung in Bezug auf die Liquidität der Betriebe ausgewirkt, so Martin Neudecker. In der Diskussion um den Onlinehandel gab es zwischen den Teilnehmern Übereinstimmung, dass der stationäre Einzelhandel dringend gestärkt werden muss. Für die SPD-Politiker sind hier die Unterstützung der Einzelhändler bei der Onlinepräsenz und in der Onlinevermarktung geeignete Mittel. Auch müsse es eine andere steuerliche Betrachtung der Online-Riesen geben, so Sven Lefkowitz. „Wir müssen dringend an der Chancengleichheit der kleinen und mittleren Einzelhändler mit Amazon und Co arbeiten“, ergänzte Lana Horstmann.

Zur Diskussion um die verkaufsoffenen Sonntage gab es unterschiedliche Positionen. Hier erklärten die beiden Sozialdemokraten ihre Ablehnung der Ausweitung. Aktionen wie „Heimat shoppen“ oder „Late-Night-Shopping“ sind im Rahmen des geltenden Rechts möglich und diese kann man verstärken, so Abgeordneter Sven Lefkowitz. Positiv sieht Martin Neudecker das in der Gremienberatung befindliche, neue Einzelhandelskonzept für die Stadt Neuwied. Es sieht die Stärkung der Ortszentren, statt der Ränder deutlich vor. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, so der IHK-Regionalgeschäftsführer wörtlich. Große Einigkeit konnte Lana Horstmann bei dem Thema Industrieansiedlung mit Martin Neudecker ausmachen. „Industrie schafft Wertschöpfung und gut bezahlte Arbeitsplätze“, so die Wahlkreisbewerberin. Die Ansiedlung von Industriebetrieben muss auch in Neuwied möglich sein. Jetzt ist das Boesner-Gelände zu den freien Industrieflächen hinzu gekommen. „Hier möchten wir wieder Industrieansiedlung und zahlreiche Arbeitsplätze sehen“, so Horstmann abschließend.