Archivierter Artikel vom 16.12.2019, 15:12 Uhr
Neuwied

Krippenspiel feierte Premiere

Zum zweiten Mal gastierte die Krippenspiel-AG des Werner-Heisenberg-Gymnasiums (WHG) mit Unterstützung von Kindern aus Feldkirchen in der evangelischen Frauenhilfe des Stadtteils.

Foto: WHG Neuwied

Das Besondere: nicht nur Premiere der Inszenierung, sondern auch des Krippenspiels. Schulpfarrer Jörg Eckert hat es selbst verfasst. Unterstützt wurde Eckert von Cedric Bellmann aus der Klasse 10. Das Weihnachtslied „Ein Stern steht hoch am Himmelszelt“ inspirierte den Religionslehrer. Drei Sterne erzählen von Sarah und Abraham, dem Paar des Vertrauens, von den unterschiedlichen Besuchern im Stall, den Hirten und Weisen und von dem Gemeinsamen der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam.

Die Kinder begannen stimmungsvoll mit dem themagebenden Lied. Die mehr als 100 Besucher hielten dabei Sterne hoch: “ein Stern für dich, ein Stern für mich, für alle Menschen dieser Welt". Drei Sterne traten auf, jeder mit einem besonderen Auftrag, der erste Stern für die Menschen am Rande der Gesellschaft, die deprimiert sind, die sich vom Leben betrogen fühlen, der zweite Stern für die Gelehrten, für die Neugierigen, für die Forscher, dass ihnen ein Licht aufgeht und sie bei Entscheidungen den richtigen Weg finden und der dritte Stern für die Menschen, die Vertrauen wollen und es nicht schaffen.

Der Glanzpunkt des Stückes war die Krippenszene. An der Krippe wurde zunächst „Ich steh an deiner Krippen hier“ gesungen (Text: Paul Gerhardt; Melodie: Johann Sebastian Bach) und daraufhin schenkten die vier Hirten und die drei Weisen dem Kind je eine Amaryllis. Die Krippe fing an zu blühen und Maria begrüßte mit folgenden Worten: „Herzlich willkommen an der Krippe. Jeder von Euch ist einzigartig. Ihr seid Sterne Gottes. Vertraut auf Gott und er wird es wohl machen.“ Am Ende stimmten alle gemeinsam mit ein: „Ein Stern, ein Stern steht hoch am Himmelszelt, er leuchtet für dich, er leuchtet für mich, für alle Menschen dieser Welt.“

Weitere Aufführungen des Krippenspiels „Ihr seid meine Sterne“ sind im ökumenischen Schulgottesdienst des Werner-Heisenberg-Gymnasiums am Freitag, 20. Dezember um 8.15 Uhr in Heiligkreuz und in der Kinderweihnacht der Feldkirche am Heiligabend um 15 Uhr mit Kindern aus Feldkirchen.