Archivierter Artikel vom 04.03.2019, 15:47 Uhr
Neuwied

Kinderprinzenpaar ließ es krachen

Adeliger Besuch in der Integrativen Kita „Kinderland“ des Heilpädagogisch-Therapeutischen Zentrums (HTZ) in Neuwied. Mit Hofstaat und Tänzern sorgte das Kinderprinzenpaar Sophie von Kurz und Knapp und Philip von der grünen Wiese für beste Laune.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: HTZ Neuwied

Die beiden jungen Majestäten aus Oberbieber machten ihre Aufwartung in Turn- und Empfangshalle und sorgten für glanzvolle Tanzeinlagen, bevor es auf dem Außengelände der Kita mit einem internen Karnevalsumzug weiterging – peppige Musik, Popcorn und Konfetti inklusive.

Foto: HTZ Neuwied

Sicher haben sich Sophie I. und Philip I. über die vielen Pinguine, Spidermen, Piraten, Feen, Mäuse und Prinzessinnen gefreut, die bereits gespannt auf sie warteten. Dann kamen sie, die jungen Tollitäten, glanzvoll rot und weiß gewandet. Pünktlich wie die Feuerwehr. Und dies, obwohl der Terminkalender überquillt. Der dritte Termin war dies schon an diesem Tag und es sollten noch weitere folgen.

Ihre Hofdamen Katharina und Nina hatte das Paar mitgebracht, daneben Schatzmeister Jannis, die Pagen Nael und Johannes und Hofnärrin Malin. Die Tanzgarde „Sweethearts“ war auch mit von der Partie und zeigte, was sie drauf hat. Seit Ostern haben die jungen Karnevalisten für die jetzige Session geprobt. Kein Wunder, dass bei so viel Einsatz der Funke übersprang. „Bis Aschermittwoch wollen wir tanzen und lachen und fordern euch auf mitzumachen“, rief Sophie dem bunten Volk entgegen. Das ließen sich die Kinder nicht zwei Mal sagen. Mit dem Kita-Team rund um Klaudia Schneiders und vielen ehrenamtlichen Helfern, wurde einmal mehr ein erlebnisreicher und liebevoll gestalteter Umzug durch den Innenhof gestartet – für Jung und Alt ein unvergessliches Erlebnis.