Archivierter Artikel vom 23.05.2022, 11:55 Uhr
Windhagen

KG „Wenter Klaavbröder“ hat einen neuen Senatspräsidenten

Axel Schülzchen folgt auf Hellmuth Buhr.

Das Bild zeigt (von links) Alexander Rüddel (erster Vorsitzender); Axel Schülzchen, Hellmuth Buhr und Dennis Heinemann (Sitzungspräsident).
Das Bild zeigt (von links) Alexander Rüddel (erster Vorsitzender); Axel Schülzchen, Hellmuth Buhr und Dennis Heinemann (Sitzungspräsident).
Foto: KG Wenter Klaavbröder

Nach Helmut Klöckner, Konrad Richter und Hellmuth Buhr ist Axel Schülzchen nun der vierte Präsident des Senats der KG „Wenter Klaavbröder“ geworden. Der nicht zuletzt durch seine besonders erfolgreichen Mädchen- und Herrensitzungen weit über die Grenzen Windhagens hinaus bekannte Karnevalsverein besteht bereits seit 1953. Der Senat wurde in der Session 1989/1990 gegründet. Er soll, so hieß es in der Vereinszeitung „Das Narrenohr“ im Januar 1990, „dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stehen und das Ansehen des Vereins mehren. Ureigenste Absicht der Senatoren ist die Förderung der karnevalistischen Brauchtumspflege.“ Die ersten drei Senatoren waren Anton Grewe, Josef Rüddel und Rüdiger Weber. Es folgten Harald Aßfalg und Ernst Höfer. Heute gehören dem Senat dreo Ehrensenatoren und elf Senatoren an.

Die Präsidentschaftsübergabe erfolgte im Rahmen eines Frühlingsfestes im Restaurant „IL Pozzo“. Axel Schülzchen bedankte sich bei dem scheidenden Präsidenten und sicherte dem ersten Vorsitzenden der KG Alexander Rüddel und dem Sitzungspräsidenten Denis Heinemann die weitere Unterstützung des Vereins zu.

Pressemitteilung der KG „Wenter Klaavbröder“